Frankfurter Kunstverein e.V.
kontakt     ausstellung     verein      infos     impressum     links
kontakt     aktuell     vorschau     special     2017     archiv

Ausstellung im Rahmen des Projektes "Regenerativverfahren"

13.07. – 10.08.17
Di - Fr, 14 -18 Uhr,
Galerie B, Haus der Künste, Lindenstr. 4

Michael Jochum
„Das Leben der Bilder - fotografische Workprozesse der bildsprachlichen Arbeit“

Fotos, Konzepte und Objekte

Finissage am 10.08.2017 um 19:30 Uhr

 

 

Im Projekt „Regenerativverfahren“ arbeitet ab Donnerstag, 13.07.2017, der Künstler Michael Jochum in der Galerie B des Frankfurter Kunstvereins im Haus der Künste, Lindenstraße 4.

Michael Jochum, 1953 in Wien geboren, lebt und arbeitet heute in München.
Er fotografiert seit Ende der siebziger Jahre als Autodidakt. Stilistische Anregungen bekam M. Jochum von Michael Schmidt, bei dem er 1988 in Salzburg an einem Sommerkurs teilnahm. Seitdem arbeitet er als freischaffender Fotograf. 1995 gründete er in Augsburg das „FOTOWERK“, ein Forum für Fotografie und Kunst, wo er seitdem Workshops durchführt und Ausstellungen einrichtet.
Seit dem Jahr 2001 erhielt Michael Jochum etliche Atelierförderungen, nationale und internationale Arbeitsstipendien, für 2017 ein Internationales Stipendium des Oberpfälzer Künstlerhauses in Klatova (CS), etliche Katalogförderungen und 2006 den Kunstpreis Gersthofen. Zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland folgten.
Vom Künstler sind verschiedene Publikationen erschienen: diverse Künstlerbücher, Veröffentlichungen in Photonews, in der Zeitschrift „Camera Austria – International“, Beiträge in internationalen Foto- und Kunstmagazinen und in Radiosendungen.
Viele namhafte Institutionen und Einrichtungen, wie die Bibliothèque Nationale de France in Paris, das Haus der Fotografie in Burghausen, das Archiv für Künstlerbücher, die Städtische Kunstsammlung in Traunstein, das Germanische Nationalmuseum Nürnberg, die Sammlungen der DFA (Archiv der Deutschen Fotografischen Akademie in Leinfelden-Echterdingen), der „Städtische Brückenwächter“ in Sturovo, Süd-Slowakei und einige private Sammler sind im Besitz von Fotowerken des Künstlers Michael Jochum.

Für seinen Arbeitsaufenthalt in der Galerie B hat Michael Jochum folgendes Konzept entwickelt:
„Aus dem Fundus meines Archivs von kleineren Werkprints und vorhandenen Ausstellungsprints wird während der Öffnungszeiten der Galerieräume ein Ausstellungskonzept erarbeitet und als „work in progress“ während des Aufenthaltes realisiert. Parallel werden Dummys von kleinen Buchobjekten, Heften und Zines entwickelt und im Anschluss ebenfalls präsentiert.
Die Besucher werden im Werkprozess in der Form beteiligt, dass sie auf spielerische Art eigene Bildkombinationen (“Antworten“ auf vorgegebene Fotografien, aber auch vollkommen freie Kombinationen aus dem Fundus des Archivs) erstellen können. Diese Zwischenergebnisse werden an einer eigens dafür vorgesehenen Wand laufend präsentiert und in mein Ausstellungsensemble einbezogen und/oder in Heftform präsentiert. Aber auch nur zusehen, ist möglich! Diese Form der Arbeit lässt Gespräche über die Bilder, die Kombinationen und die Arbeitsweise entstehen. So wird bildsprachliches Arbeiten mit Fotografie erfahrbar gemacht. Die Aufnahme ist nur ein kleiner Teil des fotografischen Werkprozesses. Das Medium der Fotografie funktioniert nicht als Einzelbild, sondern im Zusammenspiel mehrerer Bilder. In diesem „literarischen“ Vorgehen sehe ich mich analog zum Schriftsteller als „Bildersteller“.
Ich würde mich freuen, in der Galerie B, dieses experimentelle Entwickeln einer Ausstellungspräsentation zusammen mit kleinen Künstlerheften und Zines zu realisieren und mit den Besuchern visuell und verbal in einen Austausch treten zu können.“

Die Entwicklung eines fotografischen Ausstellungskonzeptes als sichtbaren Werkprozess - in Form von Wand- und Tischpräsentationen, Büchern und Heften im „Offenen Atelier“ mit zu verfolgen und aktiv am Gestaltungsprozess teilzunehmen, ist dienstags bis freitags, von 14 - 18 Uhr, möglich. Der Künstler wird täglich persönlich anwesend sein und den Besuchern für Gespräche zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen zum Künstler und seiner Arbeit erhalten Sie auf seiner Homepage: www.michael-jochum.de

Zum Ausstellungsprojekt in der Galerie B gibt es einen Blog des Künstlers unter: www.daslebenderbilder.tumblr.com

Am Donnerstag, 10.08.2017, endet die Präsentation mit einer Finissage in den Galerieräumen, ab 19:30 Uhr.

 

Fotos bitte zum Öffnen einzeln anklicken!

Werkstattfotos von Jan Rudow